Maritim Hotel & Internationales Congress Center Dresden

Direkt am Elbufer erwartet Sie das elegante Hotel zwischen Semperoper und dem Internationalen Congress Center Dresden. Das 5*****Maritim Hotel & Internationales Congress Center Dresden besticht durch stilvolle Zimmer in einem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude. Durch die direkte Anbindung an eines der modernsten Congress Center Deutschlands ist das Hotel idealer Gastgeber für Veranstaltungen. Die Altstadt mit der berühmten Frauenkirche und dem Zwinger ist nur 10 Gehminuten entfernt.

  • Zimmer:   328 
  • Tagungs-Räume:   30  
  • Tagungs-Kapazität:   6800

Hotels > Europa > Deutschland > Dresden

Person

Contact

Company

Journey

Newsletter

Message

Freuen Sie sich auf

  • 328 stilvolle, geräumige Zimmer von 29 bis 32 qm Größe, darunter 31 luxuriöse Suiten von 57 bis 176 qm Größe
  • Elegantes Restaurant mit Wintergarten und Elbterrasse
  • Exklusiver Wellnessbereich mit Pool, Saunen, Fitness, Massage und Kosmetik
  • Veranstaltungskapazitäten für bis zu 5.000 Personen im größten Saal

Gästeservices

  • Exklusiver Wellnessbereich mit Pool, Dampfsauna, Sanarium, Finnischer Sauna, Fitnessraum
  • Orientalische und Ayurveda-Massagen, Kosmetik
  • Hotelshop und Ticketservice
  • Roomservice
  • Wireless LAN
  • Internet über Netzwerk
  • Reinigung und Wäscherei
  • Tiefgarage mit 390 Plätzen
  • Tageszeitungen in der Lobby
  • Fax- und Kopierservice
  • Babysitting Service (auf Anfrage)
  • Fahrradverleih
  • Greenfee-Ermäßigung für die Golfplatzanlage Dresden-Ullerdorf

Präsidentensuite

  • 176 qm in der 8. Etage mit Blick auf die Altstadt
  • luxuriöses Wohn- und Schlafzimmer
  • exklusiver Arbeitsbereich
  • Kamin
  • kleiner Pantry
  • elegantes Marmorbad
  • Sauna
  • Gäste-WC

Zusätzlicher Service:

  • Tageszeitung
  • alkoholfreie Getränke aus der Minibar kostenfrei
  • Leihbademantel
  • Aufdeckservice

Executive Suiten

  • 76 qm in der 7. und 8. Etage
  • stilvolles Wohn-, und Schlafzimmer
  • exklusiver Arbeitsbereich
  • Marmorbad
  • Gäste-WC

Zusätzlicher Service:
  • Tageszeitung
  • alkoholfreie Getränke aus der Minibar kostenfrei
  • Leihbademantel
  • Aufdeckservice

Junior Suiten
  • 57 qm von der 1. bis 6. Etage
  • mit getrenntem Wohn- und Schlafbereich

Zusätzlicher Service:
  • Tageszeitung
  • alkoholfreie Getränke aus der Minibar kostenfrei
  • Leihbademantel
  • Aufdeckservice

Businesssuiten
  • 53 qm mit Blick in das Atrium und großer, verspiegelter Glasfront
  • geräumiger Konferenz- und Arbeitsbereich
  • Bad
  • Wireless LAN und ISDN-Anschluss
  • optimal für exklusive Meetings bis 12 Personen

Superior-Zimmer
  • 43 qm in den oberen Etagen gelegen
  • mit Blick auf die Elbe oder zur Stadt

Zusätzlicher Service:
  • 2 alkoholfreie Getränke aus der Minibar
  • Leihbademantel

Comfort-Zimmer
  • 30 qm in den mittleren Etagen gelegen
  • mit Blick auf die Stadt und teilweise zur Elbe

Standard-Zimmer
  • 29 qm in den unteren Etagen
  • teilweise Blick zur Straße

Zimmerausstattung
  • Bad/WC
  • Föhn
  • Individuell regulierbare Klimaanlage
  • Kabelfernsehen mit Pay TV-Programmen und Sat on demand
  • Telefon mit Anrufbeantworter
  • Digitaler Fax- und Modemanschluss (ISDN, DSL)
  • Wireless Lan
  • Zimmersafe in Laptopgröße
  • Minibar
  • Schreibtisch
  • 250 Nichtraucherzimmer und 78 Raucherzimmer über alle Kategorien
  • 2 behindertengerechte Zimmer

Auf Wunsch erhältlich:
  • In Room Spa Menü
  • Kinder-/Babybett
  • Allergikergeeignete Bettwäsche

Tagungen & Veranstaltungen
Willkommen im Veranstaltungshotel der Superlative im Herzen Dresdens. Das hochmoderne Congress Center bietet mit einer Kapazität bis zu 6.800 Personen Platz für Großveranstaltungen nach Maß. In 30 Sälen und Tagungsräumen lassen sich Meetings jeder Art perfekt durchführen. In und um Dresden gibt es unzählige Möglichkeiten für attraktive Rahmenprogramme. Meissen, Schloss Pillnitz und die Moritzburg sind nur einige Ziele, die Tagungsteilnehmer kennen und erleben sollten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Veranstaltungsabteilung stehen Ihnen von Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr für Informationen und Beratung gerne zur Verfügung.

Internationales Congress Center Dresden (ICD)
  • Komplett ausgestattetes Datennetzwerk auf DSL-Basis zu allen Räumen
  • Wireless LAN-Netz im ICD und Hotel
  • Inhouse-Telefonnetz
  • Fest eingebaute Leinwände entsprechend der Raumgröße, zusätzlich hauseigenes mobiles Equipment für alle Räume
  • Alle Räume voll klimatisiert und elektronisch verdunkelbar
  • Fernseh- und Videosignale in Medientanks in allen Räumen
  • Alle Räume mit Telefon- und Faxanschluss
  • Beschallung in allen Räumen
  • Tageslicht in alles Räumen

Großer Saal:
  • Bühne mit 80 qm Festpodest (16 x 5 m), 5 x 5 m Lastpodest und 2 fahrbaren Bühnenpodesten 3,5 x 19 m und 3,5 x 21 m
  • Flexible Bühnenrückwand mit Hart- oder Softtop
  • Anlieferungsmöglichkeit für bis zu 40 Tonnen über ein Rolltor bei der Bühnenzufahrt hinter der Bühne (Maße Rolltor: 4,70 m breit, 5 m hoch), das Hubpodium hinter dem Rolltor kann mit Materialien beladen werden
  • Komplett ausgestattete Obermaschinerie mit 9 Laststangen
  • Vorkonfigurierte Lichtanlage mit analogem Lichtkreis und
  • kopfbeweglichen Scheinwerfern
  • 12.000 Ansilumen LCD Projektor
  • Leinwand 8 x 6 m
  • 400 A Kraftstromanschluss
  • Kabeleinführung und Medienanschluss für Übertragungswagen
  • Bühnensteuerung nach BGVC 1

Saalebene:
  • 2 hochwertig ausgestattete Regieplätze
  • Induktionsschleifen für Hörbehinderte
  • Hängepunkte im Raster 2,50 x 2,50 m
  • 4 eingebaute Dolmetscherkabinen
  • 900 A Schiene für alle Säle
  • 18 Elektro-Kettenzüge
  • Triaxnet

Umgebung
Dresden bietet Sehenswertes in vielerlei Gestalt: In keiner Architekturgeschichte fehlt der Dresdner Zwinger. Frauenkirche, Semperoper und Residenzschloss prägen wie viele weitere historische Baudenkmale und Ensembles das Bild der Stadt. Die Engel aus Raffaels Sixtinischer Madonna werben in aller Welt für Dresdens Kunstsammlungen. Prachtvolle Uferpromenaden, interessante Museen und Einrichtungen, technische Denkmale, liebenswerte Details – Dresden hält viele Entdeckungen für Sie bereit.

Semperoper
Die Dresdner Operntradition reicht weit bis in die Renaissance zurück, wobei sie zunächst eng mit dem kurfürstlichen Hof verbunden war und verschiedene Spielstätten nutzte. Seit 1838 entstand jedoch in der Stadt ein repräsentatives Opernhaus und gegen 1878 war der endgültige Bau unter der Leitung von Manfred Semper fertig gestellt. Nach ihrer Zerstörung im zweiten Weltkrieg wurde die Oper bis 1985 originalgetreu wieder aufgebaut und erhielt ihre bildkünstlerische Dekoration und Ornamentik zurück. Aufgrund seiner bedeutenden Musiktradition und der hohen Qualität des Ensembles der Sächsischen Staatsoper zählt die Semperoper Dresden mittlerweile wieder zu den bekanntesten Opernhäusern der Welt.

Dresdner Frauenkirche
Die Dresdner Frauenkirche stellt einen der Höhepunkte des protestantischen Kirchenbaus in Sachsen und ein Meisterwerk des europäischen Barock dar. Unter der Leitung des Dresdner Baumeisters Georg Bähr wurde der monumentale Zentralbau zwischen 1726 und 1743 errichtet. Über zwei Jahrhunderte hinweg prägte die „steinerne Glocke“ der Kuppel selbstbewusst das Dresdner Stadtbild. Im Februar 1945 zerstört, wurde die eindrucksvolle Ruine zum Mahnmal gegen Krieg und Zerstörung. Gleicher Intention folgt der 1994 begonnene Wiederaufbau: Unter Verwendung der geborgenen Bauteile entsteht die Frauenkirche in „archäologischer Rekonstruktion“ neu – als Ort des Glaubens, der Hoffnung und der Begegnung - unterstützt mit umfangreichen Spenden aus vielen Ländern der Welt. Mit dem Aufsetzen der Turmhaube und des Kuppelkreuzes ist der äußere Aufbau abgeschlossen. Auch der Innenausbau geht planmäßig voran, so dass am 30. Oktober 2005 die feierliche Weihe erfolgen kann. Parallel dazu starten der Wiederaufbau des Dresdner Neumarktes und der die Frauenkirche umgebenden Straßenzüge.

Zwinger
Unter der Leitung des Architekten Matthäus Daniel Pöppelmann und dem Bildhauer Balthasar Permoser entstand im Auftrag des sächsischen Kurfürsten August des Starken ab 1709 eines der bedeutendsten Bauten des Spätbarocks in Europa. Zunächst als Orangerie begonnen, entwickelte sich der Zwinger nach und nach zu einem Ort der höfischen Fest- und Repräsentationskultur August des Starken. Heute beherbergt das, zwischen dem Dresdner Schloss, der katholischen Hofkirche und der Semperoper liegende, weltberühmte Kunstwerk die königlich begründeten Kunstsammlungen, wie beispielsweise die Gemäldegalerie „Alte Meister“, die Rüstkammer, die Porzellansammlung, das Tierkundemuseum oder den Mathematisch-Physikalischen Salon. Genießen Sie einen Rundgang auf den Galeriebauten, besuchen Sie das Nymphenbad und lauschen Sie den Klängen des Glockenspiels aus Meißner Porzellan.

Schloss Pillnitz
Vom exotischen Spielschloss zur Sommerresidenz. Die Schlossanlage Pillnitz ist ein außergewöhnliches Ensemble aus Architektur und Gartengestaltung, eingefügt in die Flusslandschaft vor den Weinbergen des Elbtals. Unter dem Einfluss der ostasiatischen Mode wurde im frühen 18. Jahrhundert mit dem Bau von Wasser- und Bergpalais der Grundstein für eine der wichtigsten chinoisen Architekturen Europas gelegt. Noch heute ist ihr Wandel zur Sommerresidenz der sächsischen Monarchie eindrucksvoll nach zu empfinden. Schlossparkführungen: Sie erhalten Einblick in die Geschichte des Schlosses und des Parks, sehen dendrologische Raritäten und erfahren von den Neigungen der sächsischen Herrscher. Der Rundgang führt Sie an die interessantesten Stellen der Schlossanlage. Die Besichtigung der Katholischen Schlosskapelle sowie des Chinesischen und Englischen Gartens ist nur in Begleitung der Parkführer möglich.

Meißen
Meißen ist das historische Herz Sachsens. Aus dem Markgrafenturm ging das wettinische Sachsen hervor. Der gotische Dom mit seinen im 19. Jahrhundert vollendeten Türmen ist ein weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt an der Elbe. Die Albrechtsburg mit ihrem Wendelstein gilt als das älteste Beispiel für ein Residenzschloss der Renaissance in Deutschland. Unterhalb des Burgberges breitet sich die Altstadt mit dem schönen Renaissance-Rathaus am Markt aus. Die weltberühmte Meißener Porzellanmanufaktur präsentiert in der Schauhalle Meisterstücke des „weißen Goldes“ mit dem Markenzeichen der Blauen Schwerter aus der Zeit ihrer Gründung (1710) bis zur Gegenwart.

Radeberger Exportbierbrauerei
Eine interessant-informative Führung gestattet Ihnen einen Blick hinter die Kulissen der Radeberger Exportbierbrauerei. Neben der Vermittlung von Wissenswertem zu Herstellung und Abfüllung des traditionsreichen Radeberger Pilsners stehen eine Verkostung von Radeberger Pilsner und Zwickelbier (unfiltriertes Radeberger Pilsner) auf dem Programm. Darüber hinaus steht für jeden Gast eine kleine Überraschung zum Mitnehmen bereit. Im Anschluss an die Führung durch die Radeberger Exportbierbrauerei besichtigen Sie den Radeberger Brauerei-Ausschank – beheimatet im historischen Kaiserhof.

Restaurant „Wintergarten" mit Elbterrasse
  • Reichhaltiges Frühstücksbuffet täglich von 6.30 bis 10.30 Uhr (Preis pro Person: 18 €)
  • Kleine Speisenauswahl oder Lunchbuffet (Montag bis Samstag von 12.00 bis 14.00 Uhr)
  • Jeden Sonntag Genießer Lunchbuffet von 12.00 bis 14.30 Uhr inklusive Aperitif und Hausführung (Preis pro Person: 21 € / an Feiertagen 26 € / Advent und Weihnachten 30 €, Kinder bis 6 Jahre kostenfrei, Kinder von 7 bis 12 Jahren schlemmen ab 8,50 € pro Kind / Feiertage 11 € / Advent und Weihnachten 13,50 €)
  • Exquisite Speisen à-la-carte oder köstliche Tagesmenüs (Täglich von 18.00 bis 23.00 Uhr)

Pianobar
Genießen Sie feinste Cocktailkreationen, vorzügliche Weine der Region sowie diverse Biersorten bei Live-Pianomusik. Eine kleine Speisenauswahl rundet das Angebot ab. Täglich von 17.30 bis 2.00 Uhr